| News

Yokogawa gründet Innovationszentrum in Allschwil

31.07.2020

Der japanische Mischkonzern Yokogawa hat im Switzerland Innovation Park Basel Area eine Schweizer Tochtergesellschaft gegründet. Dort sollen Innovationen im Bereich Biotechnologie vorangetrieben werden.

Die Yokogawa Innovation Switzerland GmbH nimmt im August den Betrieb auf, wie aus einer Medienmitteilung der Yokogawa Electric Corporation hervorgeht. Die Ansiedlung der neuen Schweizer Tochtergesellschaft in Allschwil ist dank der Unterstützung der Basel Area Business & Innovation, der Agentur für Standortpromotion und Innovationsförderung, zustande gekommen. Diese betreibt den Switzerland Innovation Park Basel Area, in welchem Yokogawa Büros und Labore nutzt. Yokogawa bezeichnet Allschwill auch aufgrund der Nähe zu Basel, „dem europäischen Zentrum für Biotechnologie und Life Science“, als „idealen Standort“.

In Allschwil wird Yokogawa Innovationen aus dem Bereich Biotechnologie vorantreiben. Der Markt für biobasierte Produkte würde kontinuierlich expandieren, daher wolle Yokogawa das Wissen und die Personalressourcen der Region Basel nutzen, „neue unternehmerische Möglichkeiten prüfen und Kooperationen mit anderen Unternehmen eingehen, die über weltweit führende Technologien verfügen“, wie es in der Mitteilung heisst. Zudem werden die bislang in der Schweiz vorangetriebenen Aktivitäten im Bereich Industrieautomation nun ebenfalls in den neuen Standort integriert.

Bei der künftig in Allschwil realisierten Forschung und Entwicklung will Yokogawa von der hohen Wettbewerbsfähigkeit und den Fachkräften der Schweiz profitieren. Beides soll dazu beitragen, dass Yokogawa die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen erreichen und zur Kreislaufwirtschaft beitragen kann.

Diesen Artikel weitergeben

Auch das könnte Sie interessieren: