| News

Roche testet gleichzeitig auf Corona und Grippe

04.09.2020

Die amerikanische Zulassungsbehörde erlaubt dem Basler Life Sciences-Konzern Roche, einen Test einzusetzen, mit dem gleichzeitig eine Corona- und eine Grippe-Erkrankung untersucht werden. Zudem wird Roche einen Corona-Schnelltest lancieren.

Roche hat ein Testverfahren entwickelt, mit dem Menschen gleichzeitig auf SARS-CoV-2, Influenza A und Influenza B getestet werden können. Dazu reicht eine einzige Probe. Laut einer Medienmitteilung hat die amerikanische Zulassungsbehörde Food and Drug Administration (FDA) Roche nun den Einsatz dieses Tests in entsprechend qualifizierten Laboren genehmigt. Es handelt sich dabei um eine Dringlichkeitszulassung. Eine endgültige Genehmigung oder Zulassung ist dadurch noch nicht erfolgt.

„Mit der anstehenden Grippesaison ist dieser Test besonders wichtig, da SARS-CoV-2- und Grippe-Infektionen nur aufgrund der Symptome sehr schwer zu unterschieden sind. Nun, mit nur einem Test, können Mediziner eine zuverlässige Diagnose und die effektivsten Behandlungspläne für ihre Patienten anbieten“, wird Thomas Schinecker in der Medienmitteilung zitiert, CEO von Roche Diagnostics.

Der Test wird mit den weit verbreiteten Cobas 6800/8800 Systemen von Roche durchgeführt. In nur drei Stunden können damit bis zu 96 Testergebnisse ermittelt werden. Roche erweitert damit sein Portfolio an Lösungen im Kampf gegen COVID-19. Erst am 1. September war ein Antigen-Schnelltest angekündigt worden, der Ende September lanciert wird. Auch für diesen Test will Roche eine Dringlichkeitszulassung bei der FDA beantragen.

Diesen Artikel weitergeben

Auch das könnte Sie interessieren: